Montag, 11. Juni 2018

Taufe

Nach altem Brauch wird ein Schiff auf einen Namen getauft und ist besonders im englischen Sprachraum weiblich. Sie soll also Tiny heissen, weil sie so winzig ist, und weil Yvonnes Traum ist: in einem Tiny-Haus zu wohnen.
Für die Taufpatin haben wir Eva, Yvonnes Tochter auserkoren. Sie hat keine roten Haare und hat auch darauf geachtet, dass sie nichts grünes anzog. (Empfehlung von Wikipedia). Da wir den Hafen und sein klares Wasser aber nicht mit Glasscherben verunzieren wollten, kam die Sektflasche in einen Beutel.
Die Taufe verlief dann so:


wünschen wir also Tiny (und uns) immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen