Sonntag, 19. März 2017

Motor

Als der Experte Tiny besichtigte - er war äusserst freundlich und hilfsbereit - hat er empfohlen, den Motor recht weit hinten anzubringen, damit der Strahl gezielt auf das Ruder läuft. Ich habe mich nun für einen E-Drive entschlossen, nicht billig, aber (hoffentlich) wartungsarm und sauber. Ausserdem ist die Installation viel einfacher, als das verlegen von Schläuchen, Auspuff und so weiter. Die Hauptschwierigkeit war ein Loch von 43mm Durchmesser zu bohren. Schliesslich wurde es ein Loch von ca. 44 mm, was immer noch recht streng passte. Nach dem der Eichenblock die entsprechenden Löcher hatte, wurde er eingeharzt.

video
Nun gibt es ja Leute, von denen erzählt wird, dass sie ihren neuen Aussenborder erst einmal in die Badewanne setzten, um mit ihrem neuen Spielzeug spielen zu könnten. (Ich habe Yvonne auch damit geärgert, dass ich sie bat, schon mal Wasser einzulassen - Sie hat den Witz aber gleich durchschaut.) Trotzdem konnte ich mir eine Trockenübung nicht verkneifen.

Er geht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen