Freitag, 18. August 2017

Deck III Fenster



In der Yacht 7 2017 gab es einen guten Artikel "Kleben statt schrauben" über das Einkleben von Plexiglasfenstern mit hochfesten Klebern die in der Autoindustrie üblich sind. Also probieren wir mal: Der Kleber SABATACK 760 XLHT wir nicht mehr hergestellt, aber ist noch in den Lagern von einzelnen Händlern. Anstelle von Plexiglas nehme ich Makrolon (Lexan) ein Polycarbonat, das beidseitig UV-Schutz hat und leicht braungrau gefärbt ist. Ja, der Kleber hält angeblich auch auf Polycarbonat.Für den Zuschnitt (mit Material 700CHF/600€) trage ich die Fensterform in die Zeichnung für die Deckplatte ein:
Sieht überzeugend aus. Als ich die Fenster auf das Deck lege, wollen sie gar nicht passen! Erst als ich sie um 180° drehe, fluchten den Linen, aber es sieht sehr speziell aus. Erkenntnis: Die Zeichnung hätte so aussehen müssen: 


Also hilft nichts, Tiny wird speziell aussehen, die Fenster neu machen ist zu teuer, sie kürzen zu dunkel. (Nach dem Schneiden der Löcher in das Deck sieht es nebenbei noch ganz originell aus.)

Ein erster Test auf einem Probestück Holz sieht schon erfolgversprechend aus. Das Fenster sitzt wirklich fest!

Nun das Ausschneiden der Fenster: Erst die Rundungen vorbohren und dann mit der Stichsäge die Verbindungen aussägen:












Am Ende sieht es dann so aus:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen