Sonntag, 28. Januar 2018

Kiel III Aufhängen


Zunächst liegt der Bleikiel auf einem kleinen Wägelchen, mit dem ich ihn unter der Finne zentriert habe. Dann wurden die Löcher auf 30mm durchgebohrt. Das ist nicht ganz einfach, weil die Löcher nicht ganz fluchteten (die Backbord-seitigen hatten eine andere Mittelachse als die Steuerbord-seitigen). Am Ende, war das Loch aber durchgängig und die  Bolzen konnten mit Harz eingeklebt und an den Seiten verschraubt werden. Dann ging ein ganzer Liter Harz in den Zwischenraum zwischen Kiel und Finne. Anschliessend noch eine gute Portion Spachtel. Dann kam der grosse Moment: wird die Aufhängung und die Umlenkung der Leinen halten, um die 460Kg Blei in die Höhe zu heben. 
Die erfreuliche Antwort: ja, es hält und lässt sich mit Hilfe der Winsch auch mit erträglicher Kraft hochhieven.

Jetzt muss der Kiel noch verkupfert werden, um vor Bewuchs geschützt zu sein und dann kommt der Trailer wieder unter das Schiff.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen